Girl’s Day Erfahrung als Fachinformatikerin bei der peritia am 28.03.2019

Am diesjährigen Girl's Day haben zwei MINT-Girls die Möglichkeit genutzt sich über die Arbeit einer Fachinformatikerin in einem SAP Beratungsunternehmen zu informieren.

peritia, ERP, SAP

Nach einer einleitenden Begrüßung von Christian und einem kurzen Kennenlernen der peritia ging es direkt los für Clara und Nele.

Nachdem die beiden erfahren konnten, was ein SAP Beratungshaus macht und welche Rolle Entwickler und SAP Berater haben, konnte man der Frage "Was ist ein ERP System und welchen Nutzen ziehen Unternehmen daraus?" auf den Grund gehen.

Die peritia als SAP Beratungshaus war hierfür eine gute Informationsquelle und man konnte gemeinsam Antworten und Lösungen auf diese und weitere Fragen (z.B. Was ist ein Ticket-System und wie arbeitet man damit?, Welchen Weg legt eine Whatsapp-Nachricht von meinem Handy zu einem anderen zurück?) erarbeiten.

Kaufmännische Prozesse? Klar die gehören auch dazu :-)

Nach der ersten Kennenlern- und Arbeitsphase ging es direkt weiter in der kaufmännischen Abteilung der peritia.

Simone gab den beiden eine Einführung in SAP Business ByDesign und wie die peritia damit arbeitet.
So konnten die beiden lernen, wie Angebote geschrieben werden die dann zu Projekten oder Aufträgen führen. Zu Dritt wurden dann Zeiten von Beratern kontrolliert und die Erstellung von Rechnungen vorbereitet.

Die wohlverdiente Pause genießen

Nachdem der Lieferdienst das Essen brachte wurde bei einer gemeinsamen Mittagspause die gesammelten Erfahrungen von den ersten Eindrücken und dem kaufmännischen Teil des Tages im Gespräch ausgetauscht.

Rechenzentrum, Schraubenzieher und ABAP-Code

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Technik. Bei einer Führung von Sven in das peritia Rechenzentrum konnten Nele und Clara sich über Racks, Server, Netzwerke und Technik informieren.

Im Anschluss wurde mit dem Schraubenzieher ein Desktop Computer in seine einzelnen Bestandteile zerlegt. Mit diesem neu gewonnen Wissen kann nun vielleicht auch zu Hause am privaten Computer geschraubt werden.

Die gestellte Aufgabe, den Hauptspeicher und die Festplatte des Computers auszubauen, wurde hervorragend von den drei Technikern an dieser Arbeitsstation durchgeführt.

Nach dieser technischen Hardware Aufgabe, kam im Anschluss Sergej mit in den Besprechungsraum. Das letzte Thema des Tages war die Softwareentwicklung im SAP Umfeld.

Nach der Anmeldung im SAP peritia Entwicklungssystem, wurde von ihm die ABAP Entwicklungs-Workbench aufgerufen.

Die zwei Mädchen lauschten interessiert den Ausführungen von Sven und Sergej. Die beiden Auszubildenden zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung zeigten beim Coden mit SAP wie man mit ABAP „Hallo Welt“ auf einem SAP System zum Ausdruck bringt, erklärten Bildaufbau, Variablen und Funktionen.

Interessiert schauten die MINT-Mädchen der Präsentation zu, in der auch eine SAP Landscape Umgebung vorgestellt wurde. Mit der Vorstellung weiterer Entwicklungsumgebungen wurde die Präsentation beendet.

Jeder Zukunfts-Arbeitstag geht einmal zu Ende

Zum Abschluss des Tages wurden noch einmal die Eindrücke des Girl’s Day bei der peritia von Christian im Gespräch mit Nele und Clara erfragt.

Die beiden fanden den Tag sehr interessant und haben einiges an Wissen gewinnen können.

Das Ergebnis der gemeinsamen Feedback Runde war einstimmig: Der "peritia Zukunftstag" war ein voller Erfolg!

 

Präsentation : Als Fachinformatikerin in einem IT- und SAP Beratungsunternehmen aus Fulda
Als Fachinformatikerin in einem IT- und SAP Beratungsunternehmen aus Fulda

 


Zukunftstag beim peritia Twitter Account: https://twitter.com/peritia_consult/status/1111243937195409408peritia Twitter Account

Zukunftstag im Internet: https://www.girls-day.de